halloherne.png

Digitalen Nachlass rechtzeitig regeln

21.October 2017 Quelle: Hallo Herne

Internet-User verfügen über Nutzer-Accounts bei E-Mail-Providern, hinterlassen ihr Profil in Berufsportalen oder bei sozialen Netzwerken, haben oftmals auch ein Abo bei einem Musik-Streaming- oder Spiele-Anbieter abgeschlossen. Bei ihren Aktivitäten im Netz hinterlassen sie überall Spuren. Deren Fülle ist für ...

WEITERLESEN
waz.png

Auch Digitales gehört zum Erbe

22.October 2017 Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Internet-User hinterlassen Spuren im Netz. Im Todesfall haben Angehörige mit der weiter existierenden Datenflut etwa bei Facebook oder durch ein noch gültiges Online-Abo dann häufig ein Problem: Persönliche Daten und Profile von Verstorbenen geistern weiter im Internet herum, solange sie keiner löscht. „Wer selbst ...

WEITERLESEN
computerwelt.png

Wer erbt meine digitale Verlassenschaft?

24.October 2017 Quelle: Computerwelt - Wolfgang Franz

E-Mail-Account, Social-Media-Profil oder Daten in der Cloud: Ohne Vorsorge ist es für Hinterbliebene schwer, auf Online-Konten von Verstorbenen zuzugreifen. Eine ISPA-Broschüre gibt Tipps.

In einer digitalisierten Welt passiert Anteilnahme immer häufiger auch online. Etwa wenn Freundinnen und Freunde von Verstorbenen auf deren ...

WEITERLESEN
verbraucherzentralenrw.png

Digitaler Nachlass: Letzter Wille zu gespeicherten Daten

23.October 2017 Quelle: Verbraucherzentrale NRW

In einer Vollmacht kann ein Kunde oder User festlegen, was nach dem Tod mit seinem Account passieren soll. Fotos, soziale Netzwerke, Cloud-Dienste: Auch Ihren digitalen Nachlass können Sie regeln.
Die Themen der digitalen Welt beschäftigen Verbraucher zunehmend in allen Lebensbereichen: durch die Nutzung der zahlreichen sozialen ...

WEITERLESEN
rheinzeitung.png

Rheinzeitung Koblenz

14.October 2016 Quelle: Rheinzeitung Koblenz

Die Rheinzeitung in Koblenz fand unser System ebenfalls erwähnenswert.
Mehr im Artikel zum ...

WEITERLESEN
ispa.png

ISPA Leitfaden Digitaler Nachlass

27.October 2017 Quelle: ISPA

Wenn eine Person stirbt, ist dies für die Hinterbliebenen nicht nur mit Trauer und emotionaler Belastung, sondern auch mit Amtswegen und Verpflichtungen verbunden. In den letzten Jahren ist zu diesen Aufgaben noch ein Themenkomplex hinzugekommen: der digitale Nachlass. Als digitaler Nachlass werden jene Daten bezeichnet, die nach dem Tod ...

WEITERLESEN
digina.png

ACHTUNG RAUMÄNDERUNG

02.November 2017 Quelle: digina

In knapp zwei Wochen, am Donnerstag, den 16.11.2017 ist es so weit: Die digina 2017 öffnet ihre Pforten. Eine wichtige Information für alle Teilnehmer:

Unsere Konferenz findet nicht wie angekündigt in der Alten Rotation, sondern in den Microsoft Offices in Schwabing ...

WEITERLESEN
wz.png

So regelt man das digitale Erbe

08.November 2017 Quelle: Westdeutsche Zeitung

Facebook-Account, Tinder-Profil, Google-Konto oder Netflix-Abo: Alles wird vererbt. Ohne Vorkehrungen droht Erben oft Ärger. Tipps, wie Sie schon zu Lebzeiten regeln, was aus ihren Daten im Internet werden soll.

Ob Soziales Netzwerk, Mail-Account oder Profil beim Dating-Portal: Das digitale Erbe will geregelt sein. Denn: „Alles wird ...

WEITERLESEN
swr3tv.png

Auch das Online-Erbe sollte geregelt sein

09.November 2017 Quelle: SWR Fernsehen

Mit dem Tod endet das Leben - das ist klar. Im Internet leben Verstorbene aber oft weiter. Auch nach dem Tod bleiben ihre Profile in sozialen Netzwerken oder ihre Email-Accounts bestehen.


WEITERLESEN
ruhrnachrichten.png

Was passiert mit meinen Daten im Netz, wenn ich tot bin?

13.November 2017 Quelle: Ruhrnachchrichten

Mindestens vier meiner aktuell 1022 Facebook-Freunde sind mittlerweile gestorben, ihre Konten gibt es aber noch. Meistens posten Freunde hier an Gedenktagen eine kleine Kondolenznachricht, eine Kerze oder einen Sinnspruch. Manchmal lese ich aber auch Geburtstagsglückwünsche von Menschen, die offensichtlich überhaupt nicht wissen, dass der ...

WEITERLESEN
wochenspiegel.png

Gut vorsorgen, gut versorgen - Digitales Erbe

14.November 2017 Quelle: Wochenspiegel

Anhalt (bh). Für ältere Menschen stellen die sozialen Medien oft eine Hürde dar. Jüngere Generationen dagegen hantieren mit Facebook, WhatsApp und dem Internet routiniert. Längst gehören Smartphones, Tablets und Laptops zum Alltagsbild. Bankgeschäfte, Einkäufe, Be­­stellungen etc. - all dies wird zunehmend „online“ erledigt. Um ...

WEITERLESEN
weltn24.png

Was geschieht mit den Daten von Toten?

14.November 2017 Quelle: Welt - N24

Unser Leben spielt sich längst im Netz ab. Doch was passiert mit E-Mails, Handyfotos und Facebook-Profil nach dem Tod? Die wenigsten denken darüber nach. Zwei Münchner wollen das ändern.


alles ...

WEITERLESEN
br.png

IT-Experte: Sorge um digitales Erbe von Firmenchefs

16.November 2017 Quelle: BR

Im Zuge der Konferenz zum digitalen Leben weist der IT-Experte Max Stoiber auf die Risiken des digitalen Erbes von Firmenchefs hin. Nach dem Tod des Chefs gibt es oft Probleme in der Weiterführung des Betriebs.


WEITERLESEN
br.png

Was passiert mit Daten und Accounts von Toten?

16.November 2017 Quelle: BR

Fast jeder hat sich schon mal Gedanken über seinen Nachlass gemacht, anders sieht es beim digitalen Nachlass aus. 80 Prozent der Deutschen haben keine Regelungen getroffen. Auch die Politik hat sich mit dem Thema kaum auseinandergesetzt. Warum das wichtig wäre, zeigt der Fall einer Mutter, die ihre Tochter verlor und Zugang zu ihrem Handy ...

WEITERLESEN
daserste.png

Digitaler Nachlass: Was passiert, wenn jemand stirbt?

17.November 2017 Quelle: Das Erste

Der Gesetzgeber hat sich bisher kaum mit dem digitalen Nachlass beschäftigt und so steht das Fernmeldegeheimnis über dem Erbrecht. Das heißt: Der Erbe kann zwar Konten löschen, hat aber keinen Anspruch auf die Herausgabe von Inhalten. Also ist jeder Einzelne gefragt, denn über 80 Prozent haben ihr digitales Erbe nicht ...

WEITERLESEN
focusonline.png

Profile, Bilder, E-Mails: So regeln Sie Ihr digitales Erbe nach dem Tod

25.November 2017 Quelle: Focus Online

Privates E-Mail-Postfach und Facebook-Profil: Heutzutage hat fast jeder mehrere aktive Online-Konten, in denen Daten wie persönliche Fotos oder wichtige Dokumente gespeichert werden. Doch was passiert damit nach dem Tod? FOCUS-Online-Experte Martin Wilhelm gibt Tipps, wie Sie Ihr digitales Erbe schon heute in den Griff ...

WEITERLESEN
rbb24.png

Wie man online stirbt

26.November 2017 Quelle: rbb 24

Innehalten und der Verstorbenen gedenken, das tun sehr viele Menschen am Totensonntag. Bettina Rehmann hat sich gefragt, was nach ihrem Tod eigentlich mit ihrem digitalen Nachlass geschieht. Ein Erfahrungsbericht mit Tipps - und Tücken.


WEITERLESEN
mdr.png

Das digitale Erbe

02.December 2017 Quelle: mdr Thüringen

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über Ihren digitalen Nachlass gemacht? Darüber, was mit ihren Fotos in Clouds, E-Mails und Social-Media-Konten passiert, wenn Sie nicht mehr leben? Aus einer Umfrage von Bitkom, dem Digitalverband Deutschland, geht hervor, dass gerade einmal 18 Prozent der Internetnutzer festgelegt haben, was nach dem ...

WEITERLESEN
mannheimermorgen.png

Rund um Testament, Vermächtnis und Erbfolge

07.December 2017 Quelle: Mannheimer Morgen

In Schillers Wilhelm Tell, IV, 3 am Schluss heißt es: „Rasch tritt der Tod den Menschen an, es ist ihm keine Frist gegeben, es stürzt ihn mitten in der Bahn, es reißt ihn fort vom vollen Leben.“
Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig mit der eigenen Erbfolge zu beschäftigen. Einige wichtige Begriffe werden von Notar Dr. Peter ...

WEITERLESEN
focusonline.png

Virtuell lebt man länger

09.December 2017 Quelle: Focus Online

Startseite Teilen Kommentare E-Mail Mehr Erbschaft, Testament, Datenschutz, Internet Fotolia FOCUS-Online-Autor André Weikard Samstag, 09.12.2017, 19:43 Datenmüll, verborgene Schätze oder Endlos-Abos: Fachanwalt Dirk Vollmer rät, sich frühzeitig mit dem eigenen digitalen Nachlass zu befassen – ...

WEITERLESEN
bild.png

Facebook-Account muss im Todesfall vererbbar sein!

28.January 2018 Quelle: BILD

Immer mehr Menschen nutzen Facebook, PIN-geschützte Handys & Co. – doch keiner macht sich darüber Gedanken, was mit seinen Daten passiert, wenn er stirbt...

„Die Erben haben keinen Zugriff“, warnen die Justizminister aus Hessen und Bayern und fordern in BILD jetzt ein „digitales Erbrecht“.

► ...

WEITERLESEN
westfaelische.png

Regelung für Vererbung von Facebook-Account gefordert

28.January 2018 Quelle: Westfälische Nachrichten

Facebook hatte den Zugang zu solchen Konten erbberechtigten Angehörigen verstorbener Nutzer verweigert, unter anderem unter Verweis auf das Fernmeldegeheimnis und den Schutz der Kommunikation mit Dritten - und dafür vor Gericht Recht bekommen.
 
Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) sagte der «Bild»-Zeitung ...

WEITERLESEN
juris.png

Digitaler Nachlass: Klarstellung im TKG gefordert

29.January 2018 Quelle: JURIS - Rechtsportal

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) und der Deutsche Juristentag (djt) fordern klarstellende Ergänzungen im Telekommunikationsgesetz (TKG), um Rechtsunsicherheit rund um den Digitalen Nachlass zu lösen.
 
Facebook zählt mittlerweile weltweit rund 2 Milliarden monatliche Nutzer; davon in Deutschland 30 Millionen. Was passiert mit ...

WEITERLESEN
lto.png

Gibt es bei Briefen auch nicht

31.January 2018 Quelle: LEGAL Tribute Online

Das Kind stirbt und die Eltern haben keinen Anspruch auf Zugang zum Facebook-Account: Das Urteil des KG Berlin hat Emotionen ausgelöst – und rechtliche Debatten. Bastian Biermann meint, die Entscheidung sei falsch.

 

Das in § 88 Abs. 3 Telekommunikationsgesetz (TKG) geregelte Fernmeldegeheimnis steht einem Übergang von ...

WEITERLESEN
flora.png

Digitaler Nachlass: Was nach dem Tod mit euren Daten passiert... und was nicht

07.February 2018 Quelle: Fräulein Flora

Was passiert eigentlich mit meinen Social Media-Kanälen, wenn ich sterbe? Wir haben uns auf der re:publica einen Vortrag über den “Digitalen Nachlass” angehört. Wir wissen jetzt: Jede*r vererbt Daten. Ups.

 

Okay, das Thema ist vielleicht etwas unangenehm und hoffentlich für uns alle noch recht weit weg. ABER: Man muss ...

WEITERLESEN
stuttgarternachrichten.png

Das digitale Erbe regeln

08.February 2018 Quelle: Stuttgarter Nachrichten

Bei einem Todesfall übersehen die Hinterbliebenen leicht das digitale Erbe des Verstorbenen. Eine Regelung zu Lebzeiten ist sinnvoll – denn einen automatischen Zugriff auf Online-Konten und -Daten haben die Erben nicht.

 

Würzburg - Es gibt nur noch wenige Lebensbereiche, in denen das Internet keine Rolle spielt. Umso ...

WEITERLESEN
anwaltde.png

Was geschieht mit dem digitalen Erbe?

21.February 2018 Quelle: Anwalt.de

So gut wie jeder Mensch hinterlässt heutzutage Spuren im Internet. Verstirbt der Mensch, bleiben nicht nur die Spuren im Internet bestehen, sondern Konten sind weiterhin aktiv, bei Facebook gehen weiterhin Nachrichten ein, die eBay-Auktion läuft weiter, der monatliche Beitrag für eine Online-Mitgliedschaft wird weiterhin abgebucht ...

WEITERLESEN
nrz.png

Nach dem Tod bleiben jede Menge Daten im Internet zurück

02.March 2018 Quelle: NRZ

Wenn Menschen sterben, hinterlassen sie immer mehr Daten im Internet. Was Angehörige tun können und wie man seinen digitalen Nachlass regelt.

Die Bilder vom letztem Sommerurlaub in Spanien sieht man noch immer auf Julias Insta­gram-Profil. Auch auf Facebook lächelt sie einem zu. Auf schnell geknipsten Selfies mit den besten ...

WEITERLESEN
landeszeitung.png

Was mit dem digitalen Nachlass passiert

20.March 2018 Quelle: Landeszeitung

Lüneburg. Viele Aktivitäten haben sich ins Internet verlagert. Es wird online eingekauft, Reisen werden im Netz gebucht. Bankgeschäfte oder Handyverträge werden mit Passwörtern abgeschlossen. Die Kommunikation läuft über E-Mail-Accounts und Providerverträge. Viele Menschen haben diverse Konten und Accounts eingerichtet, zu denen nur ...

WEITERLESEN
rp-online.png

Auch das digitale Erbe sollte geregelt werden

23.March 2018 Quelle: RP Online

Die Wenigsten setzen sich gern mit dem eigenen Tod auseinander. Ein Testament machen nicht alle. Dabei wäre das dringend nötig - auch für die Vermächtnisse in der digitalen Welt. Denn auch da hinterlässt der Mensch Spuren.



Facebook- oder Twitter-Profil, Google-Konto und Ticket-Portal -wer im Internet unterwegs ist, kommt ...

WEITERLESEN
mdr.png

Digitales Erbe regeln, bevor es zu spät ist

03.April 2018 Quelle: mdr Sachsen

Wer sich um sein Erbe kümmert, schreibt sein Testament und bespricht mit Angehörigen, wo welche Schätze, Akten und Versicherungen liegen. Doch immer mehr Sachsen schließen ihre Verträge online ab, speichern Fotos in Clouds und sind auf vielen Portalen angemeldet. Wenn Angehörige im Todesfall eines solchen Onlinenutzers dessen digitales ...

WEITERLESEN
taspo.png

Digitaler Nachlass von den wenigsten geregelt

18.April 2018 Quelle: TASPO Online

„Jeder sollte frühzeitig schriftlich festhalten, wie und durch wen nach dem Tod die eigenen Daten verwaltet oder gelöscht werden sollen“, sagt Bitkom-Geschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Das könne ein Testament oder eine Vollmacht regeln. Vor allem für Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten oder Cloud-Dienste ist dies wichtig. „Im ...

WEITERLESEN
rmtv.png

Digitale Vorsorge gibt das gute Gefühl, alles geregelt zu haben

16.May 2018 Quelle: Rhein Main TV

Wir durften zum Interview im Rhein Main TV und unser Produkt vorstellen.


zum ...

WEITERLESEN
ntv.png

Mein digitaler Wille geschehe

26.June 2018 Quelle: N-TV

Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre liebe Not, Zugriff zu bekommen - wenn sie überhaupt von den Konten wissen.


WEITERLESEN
focusonline.png

Prozess vorm Bundesgerichtshof

22.June 2018 Quelle: Focus Online

Es gibt offenbar Hoffnung im Kampf einer verzweifelten Mutter aus Berlin gegen den Internet-Giganten Facebook. Jetzt entscheidet der Bundesgerichtshof. Vor sechs Jahren starb die 15-jährige Tochter der Frau im U-Bahnhof Schönleinstraße in Kreuzberg.


WEITERLESEN
heiseonline.png

Accounts nach dem Tod: Tipps zum Regeln des digitalen Daten-Nachlasses

21.June 2018 Quelle: Heise Online

Mit dem eigenen Nachlass beschäftigen sich die meisten nur ungern. Doch das Auseinandersetzen mit dem eigenen Tod und den Folgen ist gerade beim digitalen Erbe alternativlos, wenn man seinen Angehörigen Probleme ersparen möchte. Denn ohne Kontoinformationen oder Zugangsdaten kann es für diese schwer bis unmöglich werden, Zugriff auf ...

WEITERLESEN
tirolertageszeitung.png

Das Erbe im Internet ist oft noch zu unbekannt

28.June 2018 Quelle: Tiroler Tageszeitung

Eine spezielle gesetzliche Regelung für das Vererben von Social-Media-Accounts, E-Mail-Konten, Online-Speicher, Streamingdiensten oder gar Online-Währungen wie Bitcoins gibt es nicht. Braucht es auch nicht, meint der Wiener Zivilrechtler Wolfgang Zankl, der sich in seinem Buch „Der digitale Nachlass“ mit diesen Problemen beschäftigt ...

WEITERLESEN
dfunk.png

Das digitale Erbe ist gleich zu behandeln wie das analoge

12.July 2018 Quelle: Deutschlandfunk

Der BGH hat entschieden: Eltern dürfen auf das Facebook-Konto ihrer verstorbenen Tochter zugreifen, es wird Teil der Erbmasse. Durch diese Entscheidung würden Vorsorge und Pflege des digitalen Nachlasses für die User noch wichtiger, sagte der Medienrechtler Nikolas Guggenberger im Dlf.


WEITERLESEN
capital.png

Menschen gehen, Daten bleiben: Wem gehört das digitale Erbe?

13.July 2018 Quelle: Capital

Erben, die Einblick in die ­E-Mails und Onlineprofile Verstorbener suchen, stoßen auf Hürden. Erbrecht und Fernmeldegeheimnis kollidieren. Der Bundesgerichtshof hat jetzt entschieden, dass Erben Zugang zum Facebook-Profil eines Verstorbenen gewährt werden muss


WEITERLESEN
br.png

Urteil des BGH: Wem gehören die Facebook-Nachrichten eines toten Kindes?

12.July 2018 Quelle: BR

Es geht um einen tragischen Fall: 2012 war eine 15-jährige unter ungeklärten Umständen von einer U-Bahn überfahren worden. Ob der Tod des Mädchens Selbstmord war, ist bis heute ungeklärt. Die Mutter erhofft sich aus den Nachrichten, die ihre Tochter auf Facebook schrieb, Aufschluss über die Todesursache. Laut eigener Aussage verfügt ...

WEITERLESEN
zeitonline.png

In Code begraben

12.July 2018 Quelle: Zeit Online

Eine 15-Jährige wird 2012 von einer U-Bahn erfasst und stirbt. Die Eltern wissen nur, wie ihre Tochter gestorben ist, aber nicht, warum. Ist der Tod ein Unfall oder handelt es sich um einen Suizid? Weil sie Gewissheit wollen, beschließen die Eltern, das Facebook-Konto ihrer Tochter zu durchsuchen. Doch das soziale Netzwerk hat das Profil ...

WEITERLESEN
finanzennet.png

BGH-Grundsatzentscheidung zur Vererbbarkeit des digitalen Nachlasses

12.July 2018 Quelle: Finanzen.net

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am heutigen Donnerstag zu der Frage entschieden, ob Eltern das Recht haben, auf den Facebook-Account ihres verstorbenen Kindes zuzugreifen. Hierzu erklärten der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Stephan Harbarth und die rechtspolitische Sprecherin Elisabeth ...

WEITERLESEN

KUNDENSTIMMEN

„Nachdem ich leider am eigenen Leib erfahren musste wie hilflos man dasteht, wenn ein Familienmitglied plötzlich verstirbt, wurde ich auf SOMNITY aufmerksam. Durch die einfache Bedienbarkeit und den Passwortmanager, hat das Tool einen Weg in meinen täglichen Ablauf gefunden. Ich kann nun sicher sein, dass meinen liebsten nicht das gleiche Schicksal widerfährt, sollte mir etwas passieren.“
Björn Wittmann,
32 Jahre
„Man will ja nur mal eben … etwas über das Internet bestellen, den ein oder anderen Newsletter abonnieren, eine Reise, Bus- oder Zugfahrt buchen, ein eBook downloaden, hat seinen PC, sein Smartphone und Tablet mit einer Zugangssperre versehen und, und und. Deshalb gefällt mir bei SOMNITY der integrierte Passwortmanager ganz besonders gut. Heute schon hilft er mir perfekt dabei, selbst den Überblick über meine unzähligen privaten und geschäftlichen Accounts, Benutzernamen und Kennwörter zu behalten. Meine persönliche Urkunde von SOMNITY habe ich für meine Erben zusammen mit meinem Notfallplan in meinem Notfallordner abgeheftet. Die einfachste, sicherste und günstigste Art mein stetig wachsendes, digitales Erbe zu organisieren. Denn ich möchte auf gar keinen Fall als Zombie durchs Internet geistern. Es gibt mir die Sicherheit und das gute Gefühl meine Liebsten zu entlasten.“
Claudia Gareiß,
53 Jahre
„Als frisch gebackener Vater fängt man doch an sich Gedanken zu machen, wie es wohl weitergeht, wenn mir mal was passiert. Der Passwortmanager und die Dateiablage für meine wichtigen Unterlagen, hilft mir alle meine Zugänge zu verwalten, damit meine Frau schnell eine Übersicht hat und sich um alles kümmern kann.“
Tobias Mannhöfer,
40 Jahre
„Sicherheit ist mein Thema und da gehört natürlich auch die Versicherung dazu, dass meine Familie alle meine Daten die ich hinterlege auch zuverlässig bekommt. Da gibt es diverse Zugänge zu Konten, Onlinegeschäften, Verträgen und z.B. viele persönliche Daten, Fotos und Dokumente die ich selbst bei Somnity hinterlegt habe. Da sind Patientenverfügungen, Vorsorgevollmacht und Testament hinterlegt. Immer ein gutes Gefühl zu wissen, dass meine Daten nur an die richtigen Personen gehen und auch erst dann wenn es für mich nicht mehr möglich ist.“
Carsten Link,
52 Jahre